RSS

Neue Stadtschulen, St. Gallen. Die vom Architekten Heinrich Graf 1957/1958 erbaute neuapostolische Kirche am Rosenberg wurde von Bettina und Markus Würth erworben, um einen Lernort zu bauen, der modernsten pädagogischen Ansprüchen genügt. Für die Bedürfnisse der Neuen Stadtschule wurde das Raumangebot neu organisiert und erweitert.

Ohne die Grosszügigkeit des ehemaligen Kirchenraumes zu beeinträchtigen,  entstanden Raumzonen für das autonome Lernen, Teamarbeitsformen, Inputs und Regeneration. Der hohe ehemalige Kirchenraum ist der „Denkraum“ für das autonome Lernen.  Wie Baumhäuser stehen neu zwei organische, zweistöckige Binnenräume frei im Raum. Die ehemalige Empore wurde verglast und neu inszeniert zum Auditorium umgestaltet, mit den Projektionsflächen im offenen Kirchenraum. Im Sockelgeschoss entstanden Cafeteria, Welcome und Garderobe. Auch hier dominieren organische Linienverläufe, jedoch als geschlossene Membran.

Fotografie: Jürg Zürcher, SG / Virginie Vabre Schweizer, KaA
Bauherr: Bettina und Markus Würth
Architektur: Klaiber Partnership AG, Schillerstrasse 9, CH-9000 St. Gallen
Lichtplanung: art light GmbH, Zürcherstr. 202, CH-9014 St. Gallen
Leuchten: athene® A-AL2, athene® A-SL, athene® A-KL2

less'n'more
less'n'more
less'n'more
less'n'more
 
 
Powered by Phoca Gallery